CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Schneeweiße Sandstrände, rote Wüsten, dramatische Felsformationen und immergrüne Regenwälder – Australien ist ein Naturwunder, dessen landschaftlicher Reichtum sich Ihnen auf Reisen am besten mit dem Mietwagen erschließt. Die Wellen zweier Ozeane branden an die Küsten des fünften Kontinents und die Natur schuf an den Küsten und im Landesinneren steinerne Monumente, farbenprächtige Unterwasserwelten und idyllische Inselwelten, die Australien ein unverwechselbares Antlitz verleihen. Begleiten Sie uns auf einer Tour von Norden nach Süden zu den spektakulärsten Naturwundern des fünften Kontinents und tauchen Sie ein in eine Welt voller Farben, Formen und Emotionen.

Ayers Rock – das Wahrzeichen des fünften Kontinents

Der Ayers Rock ist nicht nur heiliger Berg der Aborigines, sondern auch eines der bekanntesten Naturwunder der Welt.

Der Ayers Rock ist nicht nur heiliger Berg der Aborigines, sondern auch eines der bekanntesten Naturwunder der Welt.

Er ist der heilige Berg der Aborigines, gehört zum Welterbe der UNESCO und ist das Wahrzeichen Australiens: Der Ayers Rock. Bereits aus großer Entfernung ist der monolithisch wirkende Felsen bei der Anreise mit dem Mietwagen von Alice Springs aus zu erkennen. Der rötlich schimmernde Berg wird von den Ureinwohnern als Uluru bezeichnet und uralte Felszeichnungen im Sandstein künden von der magischen Bedeutung des Felsens für die Aborigines. Auf dem Uluru Base Walk können Sie das 348 Meter hohe Naturwunder zu Fuß umrunden. Der Ayers Rock ist der höchste Teil einer Sandsteinformation, die sich unter der kargen Wüste des australischen Outbacks entlangzieht. In einer Entfernung von 35 Kilometern erheben sich mit der Kata Tjuta 36 rötliche Bergkuppen aus der Ebene, die zum gleichen unterirdischen Felsmassiv gehören.

Atherton Tablelands – zwischen Kraterseen und Wasserfällen

Die Millaa Millaa-Wasserfälle sind nur eines von unzähligen Highlights auf den Hochplateaus der Atherton Tablelands.

Die Millaa Millaa-Wasserfälle sind nur eines von unzähligen Highlights auf den Hochplateaus der Atherton Tablelands.

Die drei Hochplateaus der Atherton Tablelands im australischen Bundesstaat Queensland sind ein Naturparadies mit tropischen Regenwäldern, spektakulären Wasserfällen und grünlich schimmernden Kraterseen. Eine kurvenreiche Straße schlängelt sich ausgehend von Cairns auf die Hochebenen und bereits die Anreise mit dem Mietwagen ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Mit den Millaa Millaa Falls, den Millstream Falls und den Malanda Falls donnern gewaltige Wasserfälle über steile Felsabbrüche in die Tiefe. Die Kraterseen Lake Eacham und Lake Barrine sind Überreste einstiger Vulkane und das glasklare Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Einen überwältigenden Panoramablick über den Dschungel haben Sie am Aussichtspunkt Millaa Millaa Lookout aus einer Höhe von 1.070 Metern.

Great Barrier Reef – das größte Korallenriff der Welt

Das Great Barrier Reef mit seinen farbenprächtigen Korallen und Meerestieren ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher.

Das Great Barrier Reef mit seinen farbenprächtigen Korallen und Meerestieren ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher.

Das Great Barrier Reef gehört zu den eindrucksvollsten Naturwundern des Planeten und wurde im Jahr 1981 in die Weltnaturerbeliste der UNESCO aufgenommen. Das größte Korallenriff der Welt zieht sich auf einer Länge von mehr als 2.300 Kilometern vor der Küste von Queensland entlang. Unzählige Inseln mit Mangrovenwäldern, Eukalyptusbäumen und weißen Stränden erheben sich im Great Barrier Reef aus dem Wasser. Unter der Wasseroberfläche empfängt Sie eine farbenprächtige Welt aus bunten Korallenstöcken, tropischen Fischarten und Schildkröten. Zu den größten Säugetieren im Great Barrier Reef gehören Buckelwale und Delfine. Als Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorchelexpeditionen in die artenreiche Unterwasserwelt eignen sich die Städte Cairns und Townsville.

Whitsunday Islands – subtropisches Inselparadies im Great Barrier Reef

Die 74 Inseln der Whitsunday Islands sind ein wahres Paradies für Taucher, Schwimmer, Segler und Naturfreunde.

Die 74 Inseln der Whitsunday Islands sind ein wahres Paradies für Taucher, Schwimmer, Segler und Naturfreunde.

Mit den Whitsunday Islands liegt ein subtropisches Inselparadies mitten im größten Korallenriff der Welt. Die Inselgruppe besteht aus 74 einzelnen Inseln mit schneeweißen Stränden, die aus feinstem Korallensand bestehen. Je nach Lichteinfall leuchtet das Meer tiefblau oder türkisfarben im hellen Sonnenlicht. Dunkelgrüne Pinienwälder bedecken die meisten Inseln, von denen nur 17 bewohnt sind. Die geschützte Lage hinter dem Great Barrier Reef macht die Whitsunday Islands zu einem der besten Segelreviere weltweit. Mit dem Mietwagen ist die im gleichnamigen Nationalpark gelegene Inselgruppe von Cairns, Hervey Bay oder Brisbane zu erreichen.

Fraser Island – die größte Sandinsel der Welt

Entdecken Sie die Schönheit unberührter Natur - wie hier am Lake Birrabeen - auf Fraser Island!

Entdecken Sie die Schönheit unberührter Natur – wie hier am Lake Birrabeen – auf Fraser Island!

Die größte Sandinsel der Welt liegt vor der Küste von Queensland und gehört seit 1992 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Die Aborigines bezeichneten Fraser Island in ihrer Sprache als Paradies und mit ihren subtropischen Regenwäldern, goldumrandeten Seen und weißen Sandstränden wird die Insel diesem Prädikat in jeder Hinsicht gerecht. Zahlreiche Sandpisten führen Sie unter dem dichten Blätterdach des Regenwaldes zu den schönsten Orten von Fraser Island. Legen Sie am Maheno Schiffswrack und an den bunten Sandsteinklippen der Cathedrals einen Zwischenstopp ein und statten Sie der alten Forschungssiedlung am Wanggoolba Creek einen Besuch ab.

Blue Mountains – UNESCO-Weltnaturerbe im Süden Australiens

Die Three Sisters im Blue Mountains Nationalpark leuchten im Rot der Abendsonne besonders schön.

Die Three Sisters im Blue Mountains Nationalpark leuchten im Rot der Abendsonne besonders schön.

Reißende Wildwasserflüsse, tiefe Schluchten und dichte Eukalyptuswälder prägen das Landschaftsbild im Blue Mountains Nationalpark. Die sogenannten Blauen Berge liegen rund 50 Kilometer westlich von Sydney im Bundesstaat New South Wales. Die australische Metropole ist als Ausgangspunkt für eine Tour mit dem Mietwagen in das spektakuläre Naturschutzgebiet hervorragend geeignet. Namensgeber für die Blue Mountains sind die ausgedehnten Eukalyptuswälder. Die Blätter der Bäume verdunsten bei starker Sonneneinstrahlung ein ätherisches Öl, das die Region mit einem bläulich schimmernden Dunstschleier überzieht. Mit den Three Sisters befindet sich eine markante Felsformation im Nationalpark. Die spitzen Felsnadeln bestehen aus Basaltgestein und sind Überreste vulkanischer Aktivität. Hinweis aus aktuellem Anlass: Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise in die Blue Mountains über die aktuelle Lage der Buschfeuer und die Durchführbarkeit Ihrer Route!

12 Apostles – Kalksteinsäulen an der Great Ocean Road

Entlang der Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria trifft man auf die 12 Apostles, die berühmte Felsformation.

Entlang der Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria trifft man auf die 12 Apostles, die berühmte Felsformation.

An der spektakulären Küstenstraße Great Ocean Road im australischen Bundesstaat Victoria erhebt sich mit den 12 Apostles eine dramatische Felsformation aus dem windgepeitschten Ozean. Die majestätischen Kalksteintürme waren vor rund 10 Millionen Jahren noch Teil des australischen Festlandes. Wind und Wellen meißelten zunächst Höhlen in die Klippen, aus denen später Felsentore entstanden. Als diese schließlich unter dem Druck der Naturgewalten zusammenbrachen, blieben bis zu 45 Meter hohe Kalksteinsäulen zurück, die heute als „Twelve Apostles“ bekannt sind. Die Great Ocean Road und das steinerne Naturwunder an der australischen Südküste erreichen Sie mit dem Mietwagen von Melbourne aus.

Wineglass Bay – Traumstrand an der Ostküste Tasmaniens

Wineglass Bay auf Tasmanien beeindruckt durch seinen weißen Sandstrand und glasklares Wasser, umrahmt von grünen Hügeln.

Wineglass Bay auf Tasmanien beeindruckt durch seinen weißen Sandstrand und glasklares Wasser, umrahmt von grünen Hügeln.

Der halbmondförmige Sandstrand Wineglass Bay an der Ostküste Tasmaniens gehört für viele Besucher zu den schönsten Stränden der Welt. In einem geschwungenen Halbkreis zieht sich der perlweiße Sandstrand vor grauen und rosafarbenen Granitfelsen an der Küste entlang. Das türkisblaue Wasser glitzert in der Sonne und sanft rollen die Wellen an den Strand. Die Natur schuf auf der Freycinet-Halbinsel mit der Wineglass Bay ein Wunderwerk aus Formen und Farben, das seinen Reiz aus der grazilen Anmut bezieht. Kein Wunder, dass die romantische Bucht mit dem elegant geschwungenen Strand ein bevorzugtes Flitterwochenziel verliebter Paare ist. Mit dem Mietwagen erreichen Sie die idyllisch gelegene Wineglass Bay von Hobart oder Launceston.